Wirbelsäulentherapie

Schmerz- und Wirbelsäulentherapie ohne Medikamente

Die Therapie mit der Therapieliege ist eine Behandlungsform, bei der es durch die Kombination einer dreidimensionalen-Vektoren-Schwingung, Wärmeapplikation und einer abgeänderten Perl´schen (Dehnung) Extension zu einer Erfolgsquote von über 80% (erhebliche Besserung oder Beschwerdefreiheit) kommen kann. So konnten einigen Patienten schon eine Bandscheibenoperation erspart werden.
Beginnend mit der etagengerechten Lagerung wird die Wärme- und Schwingungsapplikation kombiniert für die Wirbelsäule und unteren Extremitäten gestartet. Man wählt die Schwingungsfrequenz so, dass man diese als sehr angenehm empfindet. Durch die dreidimensionale-Vektoren-Schwingung gelingt es, die muskulären Verspannungen zu lockern. Da diese Schwingung auf die gesamte Wirbelsäule wirkt, tritt eine muskuläre Lockerung ein, die sich auf den gesamten Körper ausbreitet. Die Gallertkerne der Bandscheiben quellen, wodurch sich die Wirbelzwischenräume erweitern. Während der Behandlung wird im Kopfteil eine individuelle besonders schonende HWS-Extension (Dehnung) durchgeführt.
Durch die stufenbettartige Lagerung, die individuell angepasst wird, ist es möglich im entspannten Zustand der Muskulatur eine Dehnung und Korrektur von Fehlstellungen im LWS-, BWS – und Hüft-Bereich durchzuführen.

Indikationen

• Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen
• Bandscheibenbeschwerden (Protusio, Prolaps)
• Muskuläre Dysbalancen, Skoliose
• Durchblutungsstörungen
• Migräne und Verspannungskopfschmerz, Tinnitus
• Neurologische Erkrankungen (Polyneuritiden, Apoplexie, MS, Parkinson)
• Osteoporose